Qualitätskontrolle und -sicherung durch mikroskopische Prüfung von Fasern, Füllstoffen und Papier

Termin in Kalender eintragen
Heidenau,
25.04.2017 bis 26.04.2017


Sie lernen in diesem Workshop:

Die Teilnehmer erhalten einen vertieften Einblick in das Reich der Mikroskopie und deren Anwendung bei der Papierbeurteilung. Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen und praktischen Anwendererfahrungen lernen die Teilnehmer eigenständig mikroskopische Analysen von Papieren und Faserstoffen durchzuführen, Faserstoffe zu identifizieren und zu unterscheiden. Weiterhin soll der Kurs Wege aufzeigen, wie in den Papierfabriken mit relativ einfachen Mitteln Qualitätsmängel erkannt und behoben werden können.

Programmschwerpunkte:

  • Funktionsweise und Handhabung von Lichtmikroskopen
  • Spezialmethoden der Lichtmikroskopie (Polarisation, Phasenkontrast, Dunkelfeld, Fluoreszenz)
  • Rasterelektronenmikroskopie und Röntgenmikroanalyse
  • Methoden zur Identifizierung von Faserstoffen und Papierbestandteilen
  • Bildanalytische Verfahren – Domas
  • Mikroskopie von Störungen an Papieren, Druckerzeugnissen und Verpackungsprodukten
  • Probenpräparation für die mikroskopische Untersuchung.

Wer von diesem Workshop besonders profitiert:

Dieser Workshop ist konzipiert für Laboranten, Techniker und Ingenieure der gesamten Papierindustrie, der Zulieferer- und der Verarbeitungsindustrie, die sich mit mikroskopischen Untersuchungen von Faserstoffen, Füllstoffen und Papieren befassen.

Gebühr
990,00 € (10% Mitgliedergebühr)