News-Archiv der PTS

Alle News der PTS-Homepage im Blick

Spezialpapier im Fokus: Die PTS auf der der China International Speciality Papers Expo & Conference

China steht heute mit einem beeindruckenden Anteil von ca. 26% an der weltweiten Papierproduktion besonders im Fokus. Eine besondere Stellung nimmt in der chinesischen Industrie die Produktion von Spezialpapier ein. Diese umfasst ein breites Spektrum von Zigarettenpapier, Vlies und Filterpapier bis hin zu Thermopapier und Trägerpapieren für selbstklebende Etiketten. Dieser Sektor erfreut sich eines jährlich stetigen Wachstums (zwischen 2001 und 2015 lag das durchschnittliche Wachstum bei 11 %).

Vor diesem Hintergrund ist die China International Speciality Papers Expo & Conference (CISPEC) für deutsche und europäische Unternehmen eine einzigartige Plattform, um Fuß im chinesischen Spezialpapiermarkt zu fassen. Die Messe fand vom 17-19. Oktober 2017 in Quzhou, China statt. Über 2000 Besucher fanden den Weg in die Provinz Zhejiang, wo 120 Aussteller neue und innovative Produkte, Materialen und Maschinen quer über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg vorstellten. Auch die PTS war mit einem eigenen Stand vertreten.

Einen Tag vor der CISPEC, am 16. Oktober 2017 fand die 12. Internationale Spezialpapier-Konferenz (SPC) am gleichen Ort statt. Neben der ausführlichen Vorstellung der technologischen Entwicklung von polymerbasierten Spezialpapieren lag ein Augenmerk auf der wirtschaftlichen Entwicklung der Spezialpapiere in Asien, aber auch die weltweiten Chancen und Trends wurden näher beleuchtet. Die Wachstumsraten der Spezialpapiere sind mit ~7% CAGR als sehr gut einzuschätzen, obwohl die weltweiten Schätzungen über die sehr unterschiedlichen und oft schwer zu klassifizierenden Papiersorten stark schwanken. Die Entwicklung der chinesischen Papierindustrie zeigt deutliche Bestrebungen, den Markt hochwertiger Produkte anzugehen. China hat weiterhin das Ziel, importunabhängig zu werden und alle Spezialpapiersorten möglichst selbst zu produzieren. So stellt zum Beispiel die führende chinesische papiertechnologische Forschungseinrichtung, das Chinese Paper and Pulp Research Institute (CNPPRI), mit einer eigenen kleinen Papierfertigung Produkte (z.B. Dichtungen aus Papier) für den heimischen Markt her.

 

In der Veranstaltungen wurde sehr viel Wert auf die gemeinsamen Aktivitäten von europäischen und chinesischen Firmen gelegt. Das international besuchte Symposium enthielt Vorträge von europäischen, japanischen und amerikanischen Firmen und Forschungseinrichtungen.

Die PTS bereitet zurzeit mit CNPPRI ein gemeinsames BMBF-Projekt vor, in dem unter Berücksichtigung der drastischen Luftverschmutzung in China ein Konzept für ein innovatives Fertigungsverfahren zur Filtervliesherstellung mit Glasfaseranteilen entwickelt werden soll. Hierfür sollen intelligente Mess- und Regelungstechniken (z.B. Bildverarbeitung, Terahertz- und Nahinfrarot-Messtechnologien) ausgewählt und erprobt werden, um die Produktqualität während des Herstellprozesses messtechnisch so zu überwachen, dass es zu keiner Exposition von Mikrofasern - diese stehen im Verdacht kanzerogen zu sein - entlang des gesamten Papierherstellungsprozesses kommt.