Potenzial Mikroplastikfreisetzung

Artikelnummer:
5100
Norm:

Der Fokus der Prüfdienstleistung ist die Analyse der Mikroplastikfreisetzung eines spezifischen Produktes. Dabei geht es zum einen generell darum, ob nach Abbau der Zellulose polymere Bestandteile detektierbar sind. Zusätzlich analysieren wir aber auch, ob durch die Prozesse bei der Faserstoffwiedergewinnung, wie der Desintegration (angelehnt an die europäische harmonisierte Methode zur Bewertung der Rezyklierbarkeit CEPI recyclability method) Mikroplastik in Rejekten oder Gutstoff vorhanden ist. Mit Hilfe unserer Analytik ist es so möglich Mikroplastik im Bereich zwischen 6 µm und 5 mm zu detektieren.

Damit erlangen Sie Kenntnisse darüber, inwiefern in ihrem Produkt Mikroplastik enthalten ist, welches potenziell freigesetzt werden kann und können einschätzen, in welchem Umfang Mikroplastik bei der Faserstoffwiederaufbereitung im Rejekt und im Gutstoff zu erwarten ist. Aktuell führen wir keine Analyse des Abwassers bzw. des Prozesswassers durch, können aber die Ergebnisse für Sie auf Grundlage des aktuellen wissenschaftlichen Stands interpretieren und einordnen.

Weitere Veranstaltungen

Weitere Prüfdienstleistungen

Keine weiteren Prüfdienstleistungen mit der gleichen Kategorie vorhanden.