Wir entwickeln neue Werkstoffe mit innovativen Verfahren der Fasermodifikation

Die Reaktiv-Extrusion ist ein Sonderverfahren für die kontinuierliche Herstellung bzw. Modifizierung von Polymeren im Doppelschneckenextruder. Durch effektive Vermischung und Reaktionsdurchführung im Hochkonsistenz-Bereich ermöglicht dieses Verfahren besonders kurze Reaktionszeiten, hohe Ausbeuten sowie geringe Kosten. Die Reaktiv-Extrusion ist für die Modifizierung von Cellulose geeignet. Durch die Auswahl von Reaktionsbedingungen und Schneckenelementen können verschiedene mehrwertige cellulosebasierte Produkte hergestellt werden:

  • thermoplastische Fasern
  • unmodifizierte und modifizierte mikrofibrilierte Cellulose (MFC)
  • mehrwertige Chemikalien-Derivate mit verschiedenem Grad des Abbaus der Faserstruktur.