Netzwerk nanoInk

"Spezialtinten und industrielle Inkjet-Druckverfahren"

 

Der Cluster Nanotechnologie wurde 2006 im Rahmen der bayerischen Cluster-Offensive gegründet und vernetzt seither Nanotechnologie-Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Lehre. Zentrale Themen sind das Design und die Synthese von Nano- sowie hybriden Materialien, die Entwicklung von Prozesstechnologien, die Einrichtung von Analytik und Qualitätskontrolle sowie eine erfolgreiche Kommunikation von Nanoprodukten unter Einbeziehung einer zielorientierten Chancen- und Risikobewertung. Der Cluster Nanotechnologie wird von der Nanoinitiative Bayern GmbH gemanagt und im Rahmen der Bayerischen Clusteroffensive vom Freistaat Bayern unterstützt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Clusters: www.nanoinitiative-bayern.de

Die Papiertechnische Stiftung engagiert sich seit 2011 im Cluster Nanotechnologie u.a. im Netzwerk nanoInk.

 

Die PTS ist Mitglied im Netzwerk nanoInk "Spezialtinten und industrielle Inkjet-Druckverfahren". Im Netzwerk arbeitet die PTS zusammen mit Unternehmen und Forschungsinstitutionen entlang der Wertschöpfungskette des industriellen Inkjet-Drucks, um innovative Produkte und Anwendungen nachhaltig und ressourcenschonend umzusetzen.

nanoInk wurde 2014 als ZIM Netzwerk gegründet und 2017 erfolgreich in die Eigenständigkeit überführt. Seither bündelt das Netzwerk Synergien aus den Bereiche Rohstoffe, Substrate, Dispergier-Techniken, Tintenformulierung, Drucksysteme sowie prozessbegleitende Analytik. Als Anlaufstelle und Lösungsanbieter für Spezialtinten und Inkjet-relevante Prozesstechnologien hat sich das Netzwerk inzwischen auch international etabliert. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite des Netzwerkes: www.nanoink.de