News-Archiv der PTS

Alle News der PTS-Homepage im Blick

Multi-Client-Projekte an der PTS - Ausschreibung aktueller Projektvorschläge

Um hohe Synergien bei gleichzeitig möglichst geringen Kosten zu realisieren, bearbeiten mehrere Unternehmen aus verschiedenen Bereichen gemeinsam mit der PTS in sogenannten Multi-Client-Projekten aktuelle Fragestellungen.

Die Projektpartner legen das Projektziel und das Arbeitsprogramm gemeinsam fest. Die Finanzierung erfolgt in Kostenteilung durch die Partner selbst. Die Rechte zur Verwertung der Ergebnisse liegen bei den Konsortialpartnern. Die Projekte sind ab sofort ausgeschrieben und werden mit einem Kickoff-Meeting starten. Der Termin dazu wird mit den Interessenten abgestimmt.

Derzeit bewegt die Papierindustrie eine schlechte Verfügbarkeit im Bereich verschiedener funktionaler Additive, basierend auf einer verknappten Rohstoffverfügbarkeit der Grundstoffe.

Aus diesem Grund bieten wir aktuell folgende Themen für Multi-Client-Projekte an:

Nr. 01/19 Verfügbarkeitsproblem AKD

Aufgrund der Nichtverfügbarkeit von Wachsen für die AKD-Formulierungen, sind bereits Engpässe und Probleme bei der Verfügbarkeit von AKD-Leimungsprodukten vorhanden.

In diesem Projekt sollen alternative, verfügbare und konforme Masseleimungsmöglichkeiten gesucht werden, die auf ihre Performance und Nachhaltigkeit getestet werden sollen. Auch können AKD-Formulierungen durch alternative Rezepturbestandteile modifiziert werden. Bei allen Lösungen soll das Einhalten von Standards, wie z. B: Lebensmittelrechtliche Unbedenklichkeit, Kostenneutralität und ähnliches Dosierhandling im Fokus liegen.

Nr. 02/19 Verfügbarkeitsproblem optischer Aufheller

Aufgrund der Nichtverfügbarkeit von Grundstoffen für die OBA-Formulierungen, sind bereits Engpässe und Probleme bei der Verfügbarkeit von OBA-Standard-Tetrasulfo-Produkten vorhanden.

In diesem Projekt sollen alternative, verfügbare und konforme Aufhellungssysteme gesucht werden, die auf ihre Nachhaltigkeit und Performance getestet werden sollen. Die Standard-Tetrasulfo Typen können durch alternative Rezepturbestandteile modifiziert werden. Bei allen Lösungen soll das Einhalten von Standards, wie Lebensmittelrechtliche Unbedenklichkeit, Blauer Engel, EU Ecolabel, Kostenneutralität und ähnliches Dosierhandling im Fokus liegen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an

steffen.schramm(at)ptspaper.de, jens.gebauer(at)ptspaper.de