Workshop "Auswahl und Bewertung von Altpapier"

Termin in Kalender eintragen
Heidenau/Dresden,
17.10.2017 bis 18.10.2017


Sie lernen in diesem Workshop:

  • Kenntnisse zu in den Altpapierqualitäten enthaltenen typischen Papierprodukten und deren Herkunft
  • Zusammenhänge zwischen Herkunft und dem qualitativen Potenzial der Altpapierqualitäten sowie zu erwartender Probleme
  • Theoretische Grundlagen und praktische Anwendererfahrungen zur Bewertung von Altpapier im Rahmen der Qualitätskontrolle
  • Anforderungsspezifische Bewertung und Auswahl von Altpapiersorten anhand der enthaltenen Papierprodukte

Programmschwerpunkte:

  • Überblick zum Papierkreislauf
  • Ziel und Zweck der Altpapiersortenliste EN 643
  • Bestehende Empfehlungen und Richtlinien für die Altpapier-Eingangskontrolle
  • Messmethoden und -verfahren zur Identifizierung von qualitativen Parametern bei der Altpapier-Eingangskontrolle
  • Problematische Papiere bzw. Papierprodukte (er)kennen – Auswirkungen auf den Papierherstellungsprozess abschätzen
  • Zusammenhang zwischen der Herkunft und Zusammensetzung von Altpapierqualitäten, (Er)kennen problematischer Papiere und Abschätzung der Auswirkungen auf den Papierherstellungsprozess
  • Dialog & Praxis: Erfahrungsaustausch zur Altpapiereingangskontrolle; Beurteilung verschiedener Faserstoffe und Papierprodukte durch visuelle Identifizierung; Vorführung von Messgeräte

Wer von diesem Workshop besonders profitiert:

  • Fach- und Führungskräfte der Papier- und Kartonherstellung, die mit der Wareneingangskontrolle, der Auswahl und Bewertung von Altpapier sowie der Rezepturentwicklung befasst sind.
  • Fach- und Führungskräfte aus Entsorgungsunternehmen, speziell der Bereiche Sortierung und Qualitätskontrolle von Altpapier.
  • Fach- und Führungskräfte der Papier- und Kartonverarbeitung, welche mit der Entsorgung der Verarbeitungsabfälle befasst sind.
  • Entwickler und Wissenschaftler aus Forschungsinstituten der Abfall- und Papierwirtschaft.
Gebühr
750,00 € (10% Mitgliederrabatt)