Fachtagung "Optimierung der Streichtechnik – Modul 2: Herstellung und Beurteilung von Streichfarben"

Termin in Kalender eintragen
Heidenau,
19.04.2018 bis 20.04.2018


ZIEL

  • Es werden die einzelnen Komponenten von Streichfarbenaufbereitungsanlagen in kontinuierlich und diskontinuierlich arbeitenden Anlagen vorgestellt.
  • Anhand von Streichfarbenformulierungen für unterschiedliche Druckverfahren werden Möglichkeiten der Streichfarbenbeurteilung aufgezeigt und diskutiert. Beispielhaft wird gezeigt, wie sich Streichfarbeneigenschaften auf das Laufverhalten in der Streichmaschine auswirken können.
  • Beiträge und Diskussionsrunden zum Trouble Shooting und zur Streichfarbenrückführung geben wertvolle Hinweise zur Konzeption und zum Betrieb von Anlagen zum Streichen von Papier und Karton.

INHALT

  • Überblick über die Streichfarbenaufbereitung
  • Charakterisierung von Streichfarben – Rheologie und Wasserrückhaltevermögen
  • Streichfarbenentgasung
  • Zugabenreihenfolge
  • Mechanische Dispergierung – Mischen
  • Stärkeaufbereitung
  • Siebe und Filter
  • kontinuierliche versus diskontinuierliche Streichfarbenaufbereitung

TEILNEHMERKREIS

Ingenieure, Techniker und technische Mitarbeiter aus der Papier- und Zellstoffindustrie sowie aus der zuliefernden chemischen Industrie, die mit der Herstellung von gestrichenen Papieren beschäftigt sind, und aus der hierfür tätigen Maschinenbauindustrie

REFERENTEN

Beim letzten Mal konnten Referenten aus folgenden Unternehmen für interessante Vorträge gewonnen werden: BVG; Cargill; Krüss; Omya; Anton Paar; PGA; PTS; Servophil; Styron; Voith; Trinseo

Hinweis: die Module „Optimierung der Streichtechnik“ finden im Wechsel alle 2 Jahre statt.  2019 wird wieder das  Modul 1: „Technologische Anforderungen an Streichrohpapiere, Pigmente“ angeboten.

Gebühr
750,00 €